NameBewertungStatistik
1

Test: Wilckens Wandfarbe

99
zum Testbericht
Preis-Leistungsverhältnis
97
Deckkraft
100
Verstreichbarkeit
100
Geruch
100
Qualität
98
jetzt ansehen*
2

Test: Caparol Wandfarbe

97.8
zum Testbericht
Preis-Leistungsverhältnis
98
Deckkraft
100
Verstreichbarkeit
95
Geruch
100
Qualität
96
jetzt ansehen*
3

Test: Alpina Wandfarbe

97.6
zum Testbericht
Preis-Leistungsverhältnis
100
Deckkraft
95
Verstreichbarkeit
96
Geruch
100
Qualität
97
jetzt ansehen*
4

Test: Herbol Wandfarbe

94.8
zum Testbericht
Preis-Leistungsverhältnis
90
Deckkraft
100
Verstreichbarkeit
93
Geruch
96
Qualität
95
jetzt ansehen*

Schöne Räume – Wandfarbe Test

Wird Ihnen der Innenanstrich der Räume langweilig oder gefallen die Farben nicht mehr? Eine Renovierung vor oder nach einem Umzug steht an? Die richtige Wandfarbe entscheidet über Lust oder Frust beim Streichen sowie dem Endergebnis. Doch welche Wandfarbe ist die richtige? Worauf muss ich beim Kauf achten?Was kostet gute Wandfarbe und welche Marke ist die Beste? Auf dieser Seite werden diese und andere Fragen beantwortet. Außerdem erhalten Sie Tipps und Hinweise, wie und mit welchem Equipment Sie richtig streichen werden.

Mit Wandfarbe Räume richtig streichen

Wandfarbe Infos

Die wenigsten Menschen wissen, welche Inhaltsstoffe Wandfarbe besitzt und das, obwohl jedes Jahr ca. 500.000 Tonnen Wandfarbe gekauft und verbraucht werden. Den Großteil macht herkömmliche Dispersionsfarbe aus, die auf Wasserbasis besteht. Wasser, Bindemittel und Pigmente sind die Bestandteile, die unseren Wänden die Strahlkraft verleihen. Neben verschiedenen anderen Chemikalien, sind es die Pigmente, die für die nötige Deckkraft und das Aussehen sorgen. Aber auch das Abtropfverhalten wird durch diese Zusatzstoffe reguliert und beeinflusst. Weiterhin sorgen sie für das Streich- und Trocknungsverhalten.

Das Wasser hingegen ist Vorraussetzung für das Auftragen auf die Wand. Einmal auf die Wand aufgetragen, verdunstet das in der Farbe enthaltene Wasser und die Farbpigmente bleiben am Untergrund haften, was durch verschiede Bindemittel zusätzlich unterstützt wird. Farbe mit auf Mineralöl basierendem Kunstharz, sind besonders hochwertig, was mit einer starken Bindung einhergeht. Hersteller die natürliche Öle verwenden, tragen zur Erhaltung der Umwelt bei. Um das zu erreichen wird sehr oft Zitrusschalenöl verwendet. Beim Trocken an der Wand verursacht dies unter Umständen jedoch Nässe. Dadurch trocknet Farbe auf Naturbasis eventuell langsamer.

Des Weiteren sollte wasserbasierende Wandfarbe ein Konservierungsmittel hinzugefügt werden. Andernfalls kann es zum Befall von Mikroorganismen wie z.B. Schimmel kommen. Formaldehyd ist so ein konservierungsmittel, das jedoch durchaus Allergien auslösen kann und damit als gesundheitsbedenklich einzustufen ist. Greifen Sie darum bitte zu Schadstoffarmen Produkten. Im Wandfarbe Test erhalten Sie im Voreld Informationen, welche (Schad-)Stoffe in den Farben enthalten sind.

Wandfarbe Vergleich – Das kostet Wandfarbe

Wandfarbe gibt es in unterschiedlichen Preisklassen, weshalb sich ein Vergleich lohnt. So kann man schnell entscheiden, ob man eine günstige oder teure Farbe kauft. Vergleichen ist wichtig, man die Qualität der Farbe erst bemerkt, wenn sie gekauft und an der Wand ist. Dann ist es jedoch zu spät. Verwundlich ist aber nicht, dass teurere Wandfarbe besser deckt als all zu günstige. Somit werden Anstriche gespart, was wiederum Geld für zusätzliche Farbe einspart. Hintergrund ist der, dass günstige Farbe sehr oft zwei, drei oder mehr Anstrich erfordert. Das sorgt nicht nur für eine hohe Feuchtigkeitsbelastung der Wände und des Raumes, sondern verursacht auch ein entsprechend Vielfaches an Kosten der günstigen Farbe. Dadurch kann der Kauf von günstiger Wandfarbe unterm Strich teurer werden als der Kauf einer hochwertigen Alternative.

Getestet wurde dieses Verhalten ausschließlich bei weißer Wandfarbe, da bei dieser das teure Pigment Titanoxid Anwendung findet, wodurch die Deckkraft verstärkt wird. Günstige Farben besitzen weniger von diesem Pigment, weshalb die Deckkraft hier oft leidet.

Die Stiftung Warentest nahm ebenfalls die Scheuerfestigkeit unter die Lupe, wodurch nochmal eine Unterteilung der Wandfarben und eine Einordnung in Kategorien erfolgte. So wurde ermittelt, dass günstige Farbe einen schlechten Nassabrieb besitzt und daher gerade für feuchte Räume wie Bad und Küche, völlig ungeeignet ist. Dreck lässt sich nur bei hochwertigen Wandfarben vernünftig und ohne Farbabrieb mit einem nassen Tuch gut abwischen. Günstige Farben mit wenig Titanoxid konnten schnell von der Wand abgewischt werden.

Beliebte Wandfarbe Hersteller

Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Wandfarbe Herstellern. Im Folgenden sollen Ihnen die beliebtesten einmal kurz vorgestellt werden:

  • Alpina
  • Wilckens
  • Caparol

Diese Kaufkriterien sollten Sie beachten

In diesem Wandfarbe Test können Sie anhand verschiedener Kriterien Ihren eigenen Testsieger ermitteln. Außerdem bieten wir zahlreiche Alternativen und verwandte Produkte. Um die beste Wandfarbe für Ihren Zweck zu finden ermitteln Sie zunächst die zu streichende Fläche. Wie groß ist diese? Das Ergebnis hilft, die benötigte Farbmenge zu kaufen. Auf welcher Fläche soll gestrichen werden? Das ist wichtig z.B. auf Regipsplatten, denn diese müssen eventuell mehrmals gestrichen werden. Ein weiteres Kriterium ist die Oberfläche des zu streichenden Untergrunds. Glatte Oberflächen benötigen weniger Farbe als poröse. Auch der Wandfarbe Testsieger hilft beim falschen Untergrund nichts und kann bröckeln. Deshalb glätten Sie den Untergrund unbedingt VOR dem streichen. Außerdem achten Sie bitte auf die Deckkraft – 1 ist der beste, 4 der schlechteste Wert.

Zuletzt behalten Sie unbedingt das Ablaufdatum im Blick. Auch Wandfarbe besitzt dies. Kaufen Sie Farbe auf Vorrat? Dann achten Sie unbedingt auf ein möglichst langes Haltbarkeitsdatum. Als Richtwert können Sie hier 2 Jahre anwenden. Danach sollte die Farbe entsorgt werden.

Hinweise und Kniffe für ein sorgenfreies Streichen

Neben der richtigen Farbauswahl ist auch die Entsorgung sowie die optimale Anwendung und Gestaltung wichtig. Hier sowie im Ratgeber stellen wir Ihnen nützliche Hilfestellungen zur Verfügung um Ihr Zuhause nicht nur gut sondern schön zu gestalten.

richtiges Streichen wie vom Profi

Auf Wandfarbe-Test.de zeigen wir Ihnen wie Sie die richtige Wandfarbe finden. Doch die beste Farbe macht einem noch nicht zum Profi. Deshalb sollten Sie einige Hinweise beim Streichen beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Doch Malern erfordert viel Fingerspitzengefühl und Können. Deshalb sollen die folgenden Tipps helfen, bessere Resultate zu erhalten:

  • öffnen Sie das Fenster
    Dadurch können Gerüche und Dämpfe leichter abziehen und die Wohnung nimmt den Geruch weniger an.
  • kleben Sie Türen und Fenster ab
    Die Wandfarbe soll auf die Wand. Fenster und Türen können jedoch schnell in Mitleidenschaft gezogen werden. Deshalb kleben Sie die Rahmen unbedingt ab und nutzen auch Malerfolie für größere zu schützende Flächen.
  • nutzen Sie eine Teleskopstange
    Sicherheit geht vor und das Streichen mit einer Teleskopstange ist viel wesentlich risikoärmer als das Besteigen einer Leiter.
  • streichen Sie die ecken mit einem kleinen Pinsel
    So verhindern Sie ein versehentliches Verstreichen.
  • streichen Sie über Kreuz
    Das Streichen über Kreuz, erzielt besserere Resultate. Probieren Sie es einmal aus.
  • schützen Sie den Boden mit Malervlies
    Malervlies ist sehr günstig, weshalb dieses unbedingt zum Schützen der Böden verwendet werden sollte, denn eingetrockenete Farbe, kann einen Teppich ruinieren und selbst auf festem Boden, kann sie nur mit viel Aufwand wieder entfernt werden.

Wandfarbe richtig entsorgen

Wie bereits erwähnt, hat auch Farbe ein Ablaufdatum und kann bzw. sollte nicht mehr verwendet werden. Wie entsorgt man die alten Farbeimer aber richtig? In den Hausmüll gehören sie nicht, sondern muss fachgerecht entsorgt werden. Das können Sie auf Ihrer regionalen Müllkippe erledigen. Hier gibt es extra Wertstoffbehälter, in der Farbreste gesammelt werden. Dies ist entweder kostenlos oder mit geringen einstelligen Beträgen leicht feinanzierbar. Dort gibt es entsprechende Vorgänge, um Farbreste fachgerecht zu entsorgen bzw. zu verwerten. Und wenn Sie schon einmal dort sind, nehmen Sie gleich Ihre alten Pinsel mit. Auch diese können dort abgegeben werden und haben ebenfalls nichts im Hausmüll zu suchen.

Wanddekoration – so werden Wände ansehlich dekoriert

Neben dem einfarbigen Streichen von Wänden ist die künstlerische Gestaltung ein ganz anderes Thema. Hier kommen z.B. Wandtattoos oder Bordüren zum Einsatz und können die aufgetragene Wandfarbe aufwerten. Das dekorieren geht aber auch mit anders gefärbter Wandfarbe. Auf unserer Seite finden Sie verschiedene Wandfarben im Test, die auch sicher Ihrem Geschmack entsprechen werden.

Wandtattoos lassen sich relativ leicht auf die Wand aufkleben und existieren in unzähligen Mustern, Motiven und Variationen. Da bleiben kaum Wünsche offen. Ein Wandtattoo ist ein auf Kunststofffolie aufgebrachtes Motiv, die selbstklebend ist und auf nahezu allen fett- sowie staubfreien Untergründen haftet.

Für die Gestaltung mit andersfarbiger Wandfarbe, wird hingegen weit mehr Geschick und Kreativität verlangt. Dafür besitzen Meister dieses Fachs aber auch einmalig dekorierte Wände.

Meinung von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist bekannt für ihre unabhängigen und ehrlichen Testergebnisse und legt sich bisweilen auch schon mal mit Herstellern an. So nahm man sich auch Wandfarben vor und nahm Qualitätsrichtlinien wie Konsistenz, Deckkraft, Abwaschbarkeit, Gesundheits- und Umweltverträglichkeit vor. Die optimalsten Ergebnisse erzielte eine Farbe und auch unser Wandfarbe Test konnte die Ergebnisse der Stiftung Warentest verifizieren. So reichte hier meist ein Anstrich für eine gleichmäßig gedeckte Wand. Um die Ergebnisse unterscheiden zu können, wurde mit den Testfarben eine identische Wand mit identischen Flächen gestrichen. Beobachtet wurden die genannten Qualitätsmerkmale. Das Frauenhofer-Institut teilte die Farben jedoch noch zusätzlich in fünf verschiedene Nassabriebklassen ein und konnte damit die Wandfarben bestimmte Zwecke zuordnen. Klasse 1 hat somit den geringsten Nassabrieb und Klasse 5 den höchsten.

Klasse eins und zwei sind besonders für feuchte Räume, wie Küchen und Badezimmer, geeignet und vertragen Feuchtigkeit besser. Klasse drei findet am Besten Anwendung in Wohn- und Schlafzimmern. Wandfarbe der Klasse vier und besonders 5 hingegen bietet den geringsten Nassabrieb und lässt sich leicht mit abschwischen, da sie Feuchtigkeit nicht so gut verträgt.

Gute Ergebnisse konnten in der Umwelt- und Gesundheitsprüfung erzielt werden. So ist belegt, dass wasserlösliche Wandfarbe keine oder nur wenig Schadstoffe an die Umwelt abgeben. Außerdem verlieh man besonders Schadstoffarmen Farben das Siegel des „Blauen Engels“. So gekennzeichnete Wandfarben versichern die Umweltverträglichkeit durch weniger Schadstoffe. Achten Sie beim Kauf daher auch darauf, um die Umwelt im Blick zu behalten.

Fazit

Im Wandfarbe Test haben wir höchste Ansprüche an die jeweilige Wandfarbe gestellt. Ziel war, die am besten deckende Farbe zu finden. Nur so wird ein niveauvolles Design der eigenen Räume erzielt, und das auch in bunten Farben. Der Vergleich des bevorzugten Farbtons unter den Wandfarben hilft, die Eigenschaften sowie die Preise gegenüber zu stellen. So wählen wird im Wandfarbe Vergleich auch die richtige Farbe gefunden. Sie suchen bunte Farben? Auf dieser Seite finden Sie über das Hauptmenü nach unterschiedlichen Kriterien sortisiert, verschiedene Wandfarben.

Weitere Ratgeber

Dieser Ratgeber vermittelt Ihnen Inhalte für das Streichen von Innenräumen. Für das Streichen von Fassaden, schauen Sie bitte auf Fassadenfarbe-Test.de

Wandfarbe weiß Deckkraft, Stiftung Warentest

Farbflecken aus Teppich erfolgreich entfernen

Beim malern sollte gerade in Teppichbelegten Zimmern immer ausreichend Schutz vorhanden sein. Dennoch kann es passieren, dass die Wandfarbe oder andere Farbe auf den Teppich gerät. Die Ursachen können hier sowohl Unachtsamkeit als auch ein Riss in der Abdeckfolie sein. Dennoch ist nicht immer gleich Hopfen und Malz verloren und so kann ein Teppich mit […]

0 comments

Streichen und Umzug – Nützliche Tipps

Ein Umzug ist ein wichtiger und bedeutsamer Schritt in Ihrem Leben und muss deshalb gut geplant sein. Natürlich sollen häufig auch nicht alle alten Platzhüter und gesammelten Besitztümer mit in Ihre neuen vier Wände. Um den alten Ballast sinnbildlich mit dem Umzug über Bord zu werfen, sollten Sie sich definitiv professionelle Unterstützung holen, um das […]

0 comments
Wandfarbe weiß Deckkraft, Stiftung Warentest

Dieses Weiß deckt wirklich

Beim Streichen kann man sich die Arbeit schwer machen. Es geht aber auch leicht. Vorausgesetzt man weiß die Herstellerangaben zu deuten, denn nicht immer stimmen sie so, wie man es wartet. „Stiftung Warentest“ hat sich deshalb in der Vergangeheit verschiedenen Wandfarben angenommen und einem Test unterzogen.

0 comments
Wandfarbe, Malerleiter

Die richtige Leiter zum Streichen

Malerarbeiten im eigenen Haushalt oder am eigenen Haus können eine echte Herausforderung sein. und stellen die beteiligten Personen vor eine schwere Aufgabe. Nicht nur, dass man die richtigen Materialien benötigt, sondern man sollte auch bei der Durchführung einiges beachten. Kommen wir an dieser Stelle noch einmal schnell zu den Grundausstattungen für den Malerbereich. Sie benötigen: […]

0 comments
wandfarbe test

Vor dem Umzug an die richtigen Wandfarben denken!

Die passende Wandfarbe finden Sie vor dem Umzug schon auf wandfarbe-test.de! Es ist soweit! Der langersehnte Umzug steht bevor und man weiß garnichtmehr wo einem der Kopf steht. Die zugesagten Helfer springen wie immer kurzfristig ab und man denkt das ganze ist unschaffbar. So muss es allerdings nicht laufen! Es gibt zahlreiche Umzugs Checklisten wie […]

0 comments
wandfarbe löcher wand

Wandfarbe und Löcher- das richtige Verhältnis

Die Farbe eines Raumes kann den Eindruck und die Empfindung für den Raum stark beeinflussen. Darüber hinaus kann die passende Farbe den Raum größer und kleiner wirken lassen. Aber sicherlich wissen Sie das bereits. Haben Sie sich aber schon einmal Gedanken darüber gemacht wie viel Wandfarbe ein Raum wirklich verträgt? Farben soweit das Auge reicht […]

0 comments