Test: Alpina Wandfarbe

alpinaweiß auf wandfarbe-test.deWer im Baumarkt steht, wird teils mit einer großen Auswahl an Wandfarben konfrontiert. Viele Kunden die sich vorher nicht informieren, greifen häufig zum billigsten Produkt, weil sie glauben, es macht keinen Unterschied. Schlechte Ware gibt es nicht wirklich auf diesem Sektor, es kommt nur darauf an, wie geschickt der Maler mit der Farbe umgehen kann und wie oft er drüber malen möchte.

Alpina Farbe überzeugt immer wieder bei professionellen Tests.

Die Farben von Alpina wurden bereits mit mehrfacher Auszeichnung getestet und haben den Praxistest ebenso überstanden. Diese Marke hat einige Produkte im Programm, eines der beliebtesten ist nach wie vor Alpina Alpinaweiß. Es wird seit Jahren gekauft und erfolgreich angewendet. Und das im privaten wie auch im gewerblichen Bereich, wo gute Farbe von Nöten ist.

Ein Pluspunkt, der in der heutigen Zeit ziemlich im Vordergrund steht ist die „Umweltverträglichkeit“, weil die Inhaltstoffe offen deklariert werden und auch vom Öko Test ein „sehr gut“ erhielten. Aus diesem Grund ist diese Farbe auch wunderbar für Kinderzimmer gedacht, weil sie der Gesundheit nicht schadet.

Die Verarbeitung

Neben der Umweltverträglichkeit ist bei einer Wandfarbe auch wichtig, wie gut sie sich verarbeiten lässt. Alpinaweiß lässt sich mit dem Farbroller wie auch mit dem Pinsel wunderbar an die Wand streichen. Spritzer oder Farbtropfen entstehen dabei kaum. Natürlich sollte trotzdem nicht auf eine Abdeckung verzichtet werden, weil auch bei der besten Farbe etwas gekleckert werden kann. Außerdem ist das Deckverhältnis ziemlich gelungen, wobei Experten dennoch raten, einen zweiten Anstrich vorzunehmen. Das Ergebnis ist danach einfach unschlagbar. Das gilt vor allem für andere Farben, besonders moderne Effektfarben wie Orange und Grün. Hier sollte immer zweimal drüber gestrichen werden.

alpina wandfarbe im test

Der Farbverbrauch

Geht man von einem glatten Untergrund aus, benötigt der Maler in etwa 140 ml pro m². Bei rauen Flächen wie beispielsweise Raufasertapeten, sollte man in etwa 20 % mehr an Farbe miteinberechnen. Alpina wirbt selbst mit dem Slogan „Perfekte Deckkraft, perfekt zu verarbeiten und perfekt für die Raumluft“. Alle drei Punkte stimmen wirklich überein, hier gibt es nichts zu meckern.

Produkteigenschaften

Die Farbe selbst ist matt und geruchsarm. Schon beim Streichen wird kaum ein Geruch wahrgenommen, außerdem kann die Wandfarbe mit Wasser verdünnt werden und lässt sich mit Alpina Color Produkten abtönen. Wer eine spezielle Farbmischung erreichen möchte, kann dies mit Alpina wunderbar realisieren. Da es sich um ein umweltschonendes Produkt handelt und emissionsarm ist, wurde Alpina sogar mit dem „blauen Engel“ ausgezeichnet. In Räumen wo man sich häufig aufhält, wie Büro, Schlafzimmer und Wohnzimmer sollte man immer an ein gutes Produkt denken, weil es auch Farben gibt, die Schimmel erzeugen oder die Raumluft dermaßen verschlechtern, dass es auf die Gesundheit geht. Mit Alpina Farben ist diese Gefahr nicht gegeben.

Unser Fazit:

Alpina Wandfarbe deckt perfekt, ist geruchsarm und trocknet schnell. Im Durchschnitt kostet ein Liter 9,99 Euro, wer viel ausmalt holt sich eher höhere Gebinde zum Beispiel 10 Liter, weil dieser nur bei etwa 19,99 Liter liegt. Eine tolle und preiswerte Farbe, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist.

Test: Alpina Wandfarbe

Test: Alpina Wandfarbe
9.76

Preis-Leistungsverhältnis

10/10

    Deckkraft

    10/10

      Verstreichbarkeit

      10/10

        Geruch

        10/10

          Qualität

          10/10

            Vorteile

            • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
            • geruchsarm
            • trocknet schnell
            • schimmelt nicht

            Nachteile

            • keine

            Was sagen Sie?

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.